Durch den Abschluss einer Liefervereinbarung über Eber und Jungsauen sichert man sich einerseits einen regelmäßigen Zugang neuer Tiere und andererseits eine fortlaufende Erneuerung des Zuchtmaterials im eigenen Betrieb. Eine Bestellung muss unter allen Umständen mindestens sechs bis acht Wochen vorher erfolgen, damit der Lieferant es schafft, die Tiere rechtzeitig zu impfen.
Es ist wichtig, dass der Käufer dem Verkäufer seine Anforderungen deutlich mitteilt, und dass Käufer und Verkäufer eine derartige Zusammenarbeit haben, dass vor jeder Lieferung von Zuchttieren eine klare und eindeutige Absprache vorliegt.

Strategie für den Einkauf
Es ist notwendig, eine Strategie für den Einkauf neuer Tiere zu entwickeln, damit durch Einkauf in drei- oder viermonatigen Abständen eine passende Anzahl Jungsauen im Betrieb aufrechterhalten wird.

Kaufen Sie hauptsächlich Tiere, die zwischen drei und fünf Monate alt sind, da diese die Verlegung leichter verkraften als ältere Tiere. Außerdem ist die Auswahl an geeigneten Tieren die ein junges Alter haben größer, was zudem den Vorteil hat, dass man Tiere in Gruppen kaufen kann, die vorher schon zusammen waren. Sorgen Sie trotzdem immer für eine gewisse altersmäßige Streuung, sodass im Laufe des Jahres so wenige Male wie möglich neue Tiere zum Betrieb hinzugefügt werden.

Lassen Sie sich eine Gesundheitsbescheinigung oder Gesundheitserklärung für den Betrieb zeigen, aus dem Sie Tiere kaufen möchten.